Die Erde im Jahre 1805. Napoleon Bonaparte hat die Macht über Europa errungen. Nur das tapfere Preußen sowie Österreich, und das große Königreich Britannien leisten ihm Widerstand.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Denkt daran euch hier anzumelden und euch mit eurem Char zu bewerben Very Happy
Wenn euch das Forum gefällt, macht bitte Werbung und holt noch mehr Member.
Neueste Themen
» Darcon Westshire. Captain
von Richard José Walder 7th September 2013, 22:46

» Loch Laggan (Stützpunkt)
von Roland 31st Juli 2011, 02:43

» Minecraft-Mod: IndustrialCraft[v8.50] für 1.7.3
von Shorogan 27th Juli 2011, 16:19

» Rolands Gedichte
von Roland 22nd Juni 2011, 21:29

» Shorogans Artwork
von Shorogan 29th Mai 2011, 03:54

Partner
19th Juni 2010, 19:20 von Shorogan
Hier wollen wir mal einige unserer Partner erwähnen.

Drachenland
Der erste ist das Forum Drachenland. Wie man dem Namen schon entnehmen kann, handelt es um Drachen.
Es ist ein RPG, also man spielt eine Person. …

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Aktualisierungen
18th Juni 2010, 19:50 von Shorogan
Am 01.01.11:
  • Die Farbe der gesehenen Links wurde in die gleiche wie ungesehen geändert.
  • Der Mouse-Over-Effekt der Links wurde auf einen hellen Farbton geändert. (War erst dunkel)


Am 06.07.10:
  • Hintergrund wurde …


[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0
Banner, Flyer und Co
18th Juni 2010, 23:51 von Shorogan
Es dürfen keine Banner verwendet werden, die ihr gemacht habt. Außer ihr fragt einen der Admins, ob ihr euren Banner benutzen dürft.

Hier sind unsere Banner:
[url=http://feuerreiter.forumieren.com/]


[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0

Teilen | 
 

 Schloss Loch Ness

Nach unten 
AutorNachricht
Richard José Walder
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Erinnerungen : 69
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 27
Ort : Loch Ness

RPG-Charakter
Charakter: Richard José Walder
Rang: Captain
Nationalität: Schweizer(dient in britanien)

BeitragThema: Schloss Loch Ness   26th Juni 2010, 04:39

Das Alte Gemäuer wurde einer rundumerneuerung unterworfen und zeigt sich nun von seiner ganzen Pracht.

Hier ist ein Stützpunkt des englischen Fliegercorps.

Das weitläufige Schloss bittet viele Möglichkeiten auch mal zwischen den Flügen etwas zu entspannenn und verschnaufen.
Auch war hier die beste MMedizinesche Station Englands.


_________________
Ich: "Für wenn hälst du mich den?"
Sie: Für einen Drachen. Einen echten, wahren Drachen. Vieleicht sehen wir in diesem Berg körperlich alle gleich aus, doch ein Drache zeigt sich nicht durch Flügel oder Schuppen, sondern durch seine inneren Werte. Und wer diese Werte hat, der ist ein Drache, gleich welchen Körper er vom Schicksal erhalten hat. Und irgendwann wird dein Körper nachgeben und dir die Freiheit schenken, die dir gebührt.
Nach oben Nach unten
http://www.die-hasenhoehle.de.tl
Richard José Walder
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Erinnerungen : 69
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 27
Ort : Loch Ness

RPG-Charakter
Charakter: Richard José Walder
Rang: Captain
Nationalität: Schweizer(dient in britanien)

BeitragThema: Re: Schloss Loch Ness   27th Juni 2010, 00:53

Richard trat hinaus auf die Mauer und schaute zum See hinunter.
Cerali stand neben ihm und genoss ebenfalls die herliche Aussicht.
Die gerade eben aufgehende Sonne spiegelte sich im Wasser des Loch Ness.
Er genoss dieses Schauspiel, war er es sich doch von zu Hause gewohnt.
Damals in der Schweiz, hatte der Orden sein Hautphaus in den Alpen nahe eines Bergsees.
Er erinerte sich gerne an die Tage dort zurück.
Als die Sonne ganz über dem Horizont stand, drehte er sich ab und ging wieder in das Gebäude rein.
Cerali dicht an seiner Seite.

Sie waren in Loch Ness stationiert und wohnten in der Burg die über dem See lag.
Richard mochte die Umgebung hier sehr. Sie errinerte ihn an die Schweiz.
Auch Cerali gefiell es hier sehr und Asraelle ebanfalls.

Sie schritten die lange Treppe in die Haupthalle hinunter. Unterwegs traffen sie auf einige Jungen die an ihnen vorbei nach unten stürmten um sich die um die Drachen zu kümmern.
Als sie etwa auf der Mitte der Treppe war kahm ihnen einer der anderen Captains entgegen. "Guten Morgen Captain. Freut mich euch zu sehen. Wie geht es euren Drachen?" Fragte ihn Richard und Cerali begrüsste ihn ebenfalls.
"Guten Tag Captain. Ich hoffe es ist alles in Ordnung bei euch und eurem Drachen?"


Sie plauderten noch eine Weile bevor sich der Captain verabschiedete weill er erwartet wurde.
Auch Richard und Cerali schritten weier und kahmen in den Hof hinaus.

Zielsicher und mit straffen Schritten gingen sie zu Asraelle hin über.
Richard strich ihm über das Fell und kraulte seine Ohren.
"Morgen Asri. Na gut geschlafen? Lust auf nen kleinen Ausflug?"
Asrelle freute sich sie beide zu sehen.
"Ja ich habe sehr gut geschlafen. Danke Richard. Aber wie geht es euch beiden? Und ja auf einen Ausflug habe ich echt riessig Lust. Können wir dann noch was jagen?"
Richard lachte er hatte erwartet das Asraelle noch was jagen wollte.
Auch Cerali verstand Asraelle gut und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.
"Aber sicher mein Lieber. Aber dan müssen wir dich danach wieder waschen. Ich hoffe du magst kaltes Wasser?"
Lachte Richard und stieg auf Asraelles Rücken.
Asraelle war als Wolfsdrache nicht sehr gross.
Er war gross genug um Richard und desen Ausrüstung zu tragen.
Und gemeinsam zu drit, flogen sie in Richtung eines nahe gelegenen Waldes

_________________
Ich: "Für wenn hälst du mich den?"
Sie: Für einen Drachen. Einen echten, wahren Drachen. Vieleicht sehen wir in diesem Berg körperlich alle gleich aus, doch ein Drache zeigt sich nicht durch Flügel oder Schuppen, sondern durch seine inneren Werte. Und wer diese Werte hat, der ist ein Drache, gleich welchen Körper er vom Schicksal erhalten hat. Und irgendwann wird dein Körper nachgeben und dir die Freiheit schenken, die dir gebührt.
Nach oben Nach unten
http://www.die-hasenhoehle.de.tl
Roger Federer
Anwärter
Anwärter


Anzahl der Beiträge : 7
Erinnerungen : 11
Anmeldedatum : 29.06.10
Ort : London

BeitragThema: Re: Schloss Loch Ness   2nd Juli 2010, 20:12

Die Sonne berührte schond en Horizont als die beiden Booten endlich Loch Ness erreichten.

Jonathan und Roger hatten sich auf dem Flug gut angefreundet mit einander.
roger fand Jonathan sogar sehr Sympathisch.
Und auch Shibi und Itachi mochten sich.

Doch alle waren sie sehr erschöpft nach dem Flug der doch einen Tag gedauert hatte.

Als sie endlich im Hof des Schlosses landeten kahmen auch sofort einige Leute herbeigeeilt.

Sofort wurde sie zum Komandeur über Loch Ness gebracht welcher ihnen die Gastfreundschaft von Loch Ness gew$hrte und sie nach ihren Absichten fragte.

Beide gaben ihm wahrheitsgemäss ihre Auskünfte wieder.
Roger traute seinen Ohren Kaum. sie hatten beide das gleiche Anliegen.
Beide wollten sie Richard José Walder abhohlen.

Der Komandant lachte und entliess die beiden. Sie wollen sich erstmal verpflegen meinte er.
Ansonsten würde sie Richard in der Krankenstation finden.

Zusammen gingen sie zuerst mal etwas Speissen.
Si unterhielten sich weshalb sie Richards Hilfe brauchten.
Roger war erstaunt, asl er von Jonathan die Geschichte höhrte.
Und dieser war nicht minder erstaunt als er Rogers Teil höhrte.

Nach dem Essen begaben sich beide zusammen in die Krankestation.
Beziehungsweise fragten sich bis dorhthin durch.
Nach oben Nach unten
Richard José Walder
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 44
Erinnerungen : 69
Anmeldedatum : 17.06.10
Alter : 27
Ort : Loch Ness

RPG-Charakter
Charakter: Richard José Walder
Rang: Captain
Nationalität: Schweizer(dient in britanien)

BeitragThema: Re: Schloss Loch Ness   2nd Juli 2010, 23:16

Richard hatte den ganzen morgen mit Asraelle und Cerali verbracht.

Er liebte es mit den beiden zusammen etwas zu unternehmen.
Sie erkundete seit neurem oft den Wald der sich etwas weiter gen Norden befandt.

Gen Mittg waren die drei aber immer wieder zurück von ihren kleinen Erkundungstouren.

Ab und zu brachten sie sogar etwas mit.
Auch heute wieder.
Sie hatten eine Kristal gefunden. Er war vollkommen Rein und brach das Licht in wunderbahren Farben.
Er war etwas grösser so gute zwei Handflächen von Richard.
Sie hatte vor daraus drei Identische Anhänger machen zu lassen und dises Als Halsketten zu tragen.

Der Nachmittag verilief ebenfalls sehr gewohnt.
Richard wiedmete sich mit Feuerreifer den Medizinischen Notfällen und Problemchen der Reiter und ihrer Drachen sowie aller in Loch Ness lebenden.
einige seiner schon längeren Patienten konnte er heute wieder entlassen.
Zum einen den Hilfskoch Gerard und den Stallmeister George.

Leider gab es auch weniger erufreuliche Zwischenfälle.

So wurde er zu einem Drachen gerufen der anscheinend das linke Vorderbein gebrochen zu haben schien.
Nach eingehender untersuchung jedoch ergab es sich, dass das Bein nur angeknackst sei.

Er legte dem Drachen eine Schiene um und befahl diesem absolute Ruhe damit es genesen konnte.

Nun sas er in seinem kleine Arbeitszimmer und schrieb auf was er heute alles getan hatte.
Da höhrte er im Krankenzimmer einen Lärm und éffnete die Türe indem er sie mit dem Fuss anstiess.
Da sie nicht verschlossen war glitt sie einach auf.

" Meine Herren ich bitte sie etwas keiser zu sein ja? Wir sind hier in einer Krankenstation. Komen sie doch in mein Arbeitszimmer? Hier können sie mir sagen was sie brauchen."

Er beendete sein Schreiben, liess das Buch aber vor sich liegen.
Die Beinde tratten ein und schlossen die Türe hinter sich.
dan verneigten sich beide und einer fragte ihn, "Captain Richard José Walder? Medicus von Loch Ness?"$

"Stehe zu ihrer Verfügung meine Herren. womit kann ich den Dienen? Bitte setzen sie sich doch."

Nun began der Junge der eben noch gefragt hatte wer er war zu sprechen.
"Angenehm. Ich bin Roger Federer. Ich stamme wie sie aus der Schweiz Sir...""Aus der Heimat? Dann sind sie also vom Federer-Clan dachte ichs mir doch das Schwert kenne ich."
Er schmunzelte und höhrte dan wieder weiter zu. "...ähm, ja. ALso wie gesagt, ich wurde hierher geschickt um ihnen Mit zu teilen, das die Schweizer Luftbrigade England um die Sofortige Heimkehr aller 20 Captains die sich in England im Dienste befinden bittet.
Des weiteren ist es meine Aufgabe sie und 4 weiter Captains auf sicherstem Wege nach Hause zu bringen.
Die Lage ist sehr ernst Captain.
Vor einer Woche etwa wurde ein Anschlag auf einen der Bayrischen Komandeure verübt. Der Atentätter konnte jedoch gefasst werden. Er handelte auf Befehl eines Franzossen hin. Nun das wäre nicht weiter tragisch für uns, wenn der Mann nicht schweizer wäre.
Es wird nun befürchtet, das uns Bayern den Krieg erklären und uns angreifen wird.
Daher wurden alle verfügbahren Truppen aus Zürich, St. Gallen, Altdorf, Chur und Luzern nach Schaffhausen un Frauenfeld gezogen.
Aber man ist der Meinung das es erfahrene Captains wie sie unddie anderen 19 braucht umd diese Truppen anzuführen.

Das Englische Parlament sollte dem nichts entgegen zu setzen haben.
Ich hoffe sie verstehen dern Ernst der Lage und sind bereit mit mir zu kommen, Captain?"


Richard dachte kurz nach und wandte sich dan an den anderen Booten.
Dieser legte ihm den BRief auf den Tisch und wartete dann ab.

Richard lass den Brief genau durch.
Es war interessant. Zwei Booten die beide das Ziel hatten ihn wohin zu bringen.

Nach einer weile zog er eine kleine Schweizer Taschenuhr aus einer der Vielen Taschen in seinem Arztkittel.
Es war exakt 19:33:20, genau die richtige Zeit.

Er drehte sich kurz um und öffnete das Fenster hinter ihm. Es zeigte gen See.
"HEY RYLEIGH! KOMMEN SIE MAL IN MEIN ARBEITSZIMMER! ES IST DRINGEND!"

Als der angesprochene auftauchte begrüsste er die beiden freundlich und wandte sich dan an Richard.
"Sie haben Gerufen Herr Doktor?"
"Ja Ryleigh. Ich möchte ihnen einen Auftrag erteilen. Ich möchte das sie die Krankenstation übernehmen solange ich weg sein werde. es könnte einige Wochen dauern, aber ich bin guter Hoffnung das sie das schon schafen. Sie sind ein sehr guter Medicus Ryleigh.""Wie sie es wünschen Sir. Ich danke für ihr Vertrauen. Ich wünsche viel Glück."
Dan versbschiedeten sie sich indem sie sich an ihren Termin um 20:00:00 errinerten.

Er führte die beiden in zwei Quartiere die neben seinem lagen und verschwand dan in seinem.
Kurz darafu kahm er mit einer Gitare auf dem Rücken und einem grossen holzgebastel wieder zurück.
"Sie entschuldigen mich nun? Ich ha be noch etwas zu Stimmen und vor zu bereiten für acht uhr.
Wenn sie lust haben kommen sie doch dann auch und höhren uns zu. Wir sind immer auf einem Felsvorsprung vor dem Schloss welcher direkt zum See zeigt. Also danbis später."

Und weg war er.


*zeitsprung nach 20:00:00 Uhr*

Das Bild das sich da bot war schon erstaunlich.
vier Drachen, ein grosses Mittelgewicht, ein kleines Mittelgewicht und zwei Kleingewichte sassen dan.
Asraelle, der Wolfsdrache sass aufrecht auf einem Felsen was schon komisch aussah. Aber er hatte sich auch noch eine Geige in den Pfoten und schien auf etwas zu warten.
Neben ihm sass das grosse Mittelgewicht. Vor ihm standen grosse Trommeln.
Links davon das kleine Mittelgewicht welches kein Instrument hielt.
Davor sassen, Cerali mit einer Harfe, Richard mit der Gittare, Ryleigh mit einem Dudelsack, und ein weiterer Mann mit einer Panflötte.
Das Bild sah echt urkomisch aus, doch als die ersten Töne erklungen wurden alle still.
Jeden Abend versammelte sich die kleine Gruppe um genau 20:00:00 Uhr und probte wie sie es nannten.
Doch schon bald waren ihre "Proben" zu kleinen Konzerten geworden da meist gan Loch Ness zu höhrte.
Sie spielten immer intuitiv und nach Laune. Das interesante dabei war, das es immer perfekt harmonierte und der Gesang des Kleinen Mittelgewichtes passte jedesmal dazu als wäre alles einstudiert.
Die Probe dauerte immer bis 21:00:00 Uhr. Dan war das Abendmahl.

Und so verging der Abend, und das Lied klang ihnen noch lange nach als sie schon alle schliefen um sich für die Reise morgen zu erhohlen.





"How should I move away from this place? Where should I go? No house, no cave and not a palace, and he ever so magnificently. Can replace the rounds here. I have friends here. What you may replace the ever?"

--->Wie sollt ich fortziehen von diesem Ort? Wohin sollte ich gehen? Kein Haus, keine Höhle und auch kein palast und sei er noch so prunkvoll. Kann ersetzen die Runde hier. Die ich habe an Freunden hier. Was mag ihr das je ersetzen?

_________________
Ich: "Für wenn hälst du mich den?"
Sie: Für einen Drachen. Einen echten, wahren Drachen. Vieleicht sehen wir in diesem Berg körperlich alle gleich aus, doch ein Drache zeigt sich nicht durch Flügel oder Schuppen, sondern durch seine inneren Werte. Und wer diese Werte hat, der ist ein Drache, gleich welchen Körper er vom Schicksal erhalten hat. Und irgendwann wird dein Körper nachgeben und dir die Freiheit schenken, die dir gebührt.
Nach oben Nach unten
http://www.die-hasenhoehle.de.tl
Roger Federer
Anwärter
Anwärter


Anzahl der Beiträge : 7
Erinnerungen : 11
Anmeldedatum : 29.06.10
Ort : London

BeitragThema: Re: Schloss Loch Ness   4th Juli 2010, 00:27

Roger schaute nicht schlecht als er die kleine Gruppe sah.
Er lachte als er die Drachen mit den Instrumenten sah.
Das konnte doch nicht gut gehen.

Doch als dan das Lied erklang und der Drache zu singen begann, wurde er still.
Er staunte. Er hatte selten so etwas schönes gehört.

Es war als wären die Worte direkt in sein Herz gesprochen worden.

NAch dem sie aufgehört hatten zu spielen strömmten alle Menschen in den Speissesaal und auch Roger gesellte sich dazu.

Er entdeckte ziemlich schnell Jonathan und setzte sich zu ihm an den Tisch.
Es waren noch mehre Booten an dem Tisch. Und Roger erkannte das dies der Tisch war an dem die Booten nun mal assen.
Doch es macht ihm nichts aus und freudig sprach er mit den Männern.
Es waren einige interessante Gespräche.
Er erfuhr voN Artemis einer Kristaldrachin.
Und das man hoofte das Richard ihr helfen konnte.
Auch erfuhr er etwas über Richard selbst.

Als er höhrte, das dieser von einer Drachin grosgezogen worden sein glaubte er es erst nicht.

erst als Richard hinter ihm stand und ihm versicherte das das wahr sei glaubte er es und bewunderte Richard nun etwas.


So gegen 23:00:00 Uhr legte er sich schlafen.

Er schlieff schnell ein und wachte am nächsten morgen erholt wieder auf.

Nach dem Frühstück traf er sich mit Jonathan und Richard in der Krankenstation.
Richard überagb Rileygh noch einige Aufgaben und Bücher und erklärte ihm noch einige Sachen.

Dnach schritten sie zu ihren Drachen.
Roger freute sich endlich weider bei Itachi zu sein.
"Morgen mein Guter. Na wie gehts dir heute? KOmm wir sollten schon längst weider auf dem Rückweg sein."
Er schawng sich auf Itachis Rücken und schon hoben Itachi, Asraelle, Shibi und Cerali ab und flogen gemeinsam Richtung London davon.

> London
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schloss Loch Ness   

Nach oben Nach unten
 
Schloss Loch Ness
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: RPG-Bereich :: Großbritannien-
Gehe zu: